Kuching ist mehr als nur Katzen

header_kuching

Kuching ist die Katzenstadt und Hauptstad von Sarawak.

Wo ist das denn schon wieder fragst Du Dich vielleicht und wieso Katzenstadt? Gibt’s da so viele Katzen? Und kommt jetzt Cat Content? Lohnt es sich, weiterzulesen, wenn ich nichts mit Katzen am Hut habe?

Fangen wir mal mit der letzten Frage an: Ja, lohnt sich, auch wenn Katzen eine Rolle spielen. Aber es wird um noch einiges mehr gehen als um Katzen, also lies am besten weiter.

Zur geografischen Frage: Sarawak liegt auf Borneo und gehört zu Malaysia. Die Insel Borneo teilen sich übrigens Indonesien (sie nennen ihren Teil Kalimantan), das Sultanat Brunei und eben Malaysia mit den beiden Bundesstaaten Sarawak im Westen und Sabah im Osten.
Und damit genug der Erdkundestunde.

Wieso überhaupt Katzenstadt?

Ich bin nach Kuching, weil ich eben Katzen mag und schon immer mal nach Borneo wollte.
Ich hatte da so eine wild-romantische Vorstellung, die zumindest in Kuching nicht so wirklich erfüllt wurde. Kuching ist nämlich eine moderne Stadt, sehr sauber und mit einem deutlichen chinesischen Einfluss.

Das mit der Katzenstadt klärt sich schnell, wenn Du durch die Straßen läufst. Du wirst nämlich viele Katzenstatuen sehen, eher weniger die lebenden Vorbilder. Das ist mir zumindest aufgefallen – es gibt deutlich weniger Straßenhunde und streunende Katzen als in Indonesien.kuching_06

Und mit dem Namen und den Statuen hat es folgende Geschichte auf sich: Der erste Raja von Sarawak, James Brooke, soll seinen einheimischen Bootsmann nach dem Namen der damals noch kleinen Siedlung gefragt haben. Er deutete auf das Ufer und die Häuser, da lief gerade auch zufällig eine Katze vorbei. Der Malaie dachte, er will wissen wie Katze auf malaiisch heißt und sagte „kucing“. Und so wurde aus dem Dorf die Kuching, Katze(nstadt).

Nachdem wir das nun geklärt haben, was kannst Du in Kuching unternehmen?

Spaziergang entlang der Waterfront

Vor allem am Abend ist an der Waterfront, der Uferpromenade viel los. Da gibt es etliche Essensstände, die Händler haben ihre Tische aufgebaut und verkaufen Souvenirs an die wenigen Touristen, Pärchen schlendern vorbei, es weht ein kleines Lüftchen, man trifft sich auf einen Plausch, Teenies hängen mit ihren Freunden ab, ein buntes Leben.kuching_02

Auch tagsüber laden die vielen Bänke zu einer Pause ein. Setz Dich einfach hin, beobachte die Menschen, sieh den kleinen Fährbooten zu, die zwischen den Ufern des Sarawak River pendeln.

Die Waterfront zieht sich ein gutes Stück und führt auch an der Jl. Bazar vorbei. Dort und in der Parallelstraße, der Jl. Carpenter, kannst Du in kleinen Läden stöbern und das ein oder andere Mitbringsel entdecken.
Am östlichen Ende und in der Jl. Carpenter sind chinesische Tempel, die Du besuchen kannst.

Wenn Du Glück hast, dann ist gerade auch einiges an der Waterfront los. Zufällig fand gerade das Kuching Waterfront Festival statt.

kuching_03Das dauert 10 Tage und neben Ruderwettkämpfen gibt es lokale Spezialitäten des Landes und viele kleine Stände mit Kunsthandwerk, das sich doch etwas von den üblichen Souvenirshops unterscheidet.

Teilweise kannst Du den Künstlern auch direkt bei der Herstellung über die Schulter schauen. Da gibt es immer wieder etwas zu entdecken und Du kommst auch ganz leicht mit den Einheimischen ins Gespräch.kuching_04

Rund um die Plaza Merdeka

Zwischen der Plaza Merdeka und der Moschee ist ein lebendiges Straßengewimmel. Von dort fahren auch die lokalen Busse und unter anderem auch der Bus zum Katzenmuseum.
Die Plaza Merdeka ist eine moderne Shopping Mall mit den bekannten Fast Food-Ketten und der Kaffee bei Starbucks kostet ähnlich viel wie in Deutschland.

Billiger und authentischer ist da das Essen ganz in der Nähe bei den vielen Food Stalls, die auch überdacht sind. Schlendere einfach an den kleinen Ständen vorbei und bestelle Dir Dein Essen dort, wo es Dich anspricht. Nicht viel verkehrt machst Du, wenn Du Kolo Mie bestellst. Das sind Nudeln mit Kräutern und etwa 4-5 winzigen Scheiben Schweinefleisch. Dazu gibt es meist eine Suppe, alles für ca. 50 Cent und Du wirst auch satt.kuching_09

Vergiss nicht, Dir die Organ Utan-Bilder in der Jl. Power ganz in der Nähe anzuschauen.

kuching_08

Die Gebäude der Post und die Polizeistation sind noch aus der Kolonialzeit erhalten und lohnen einen Blick.

Sarawak Museum

Wenn Du von dem großen freien Platz vor der Shopping Mall die linke Straße nimmst und Richtung Süden läufst, kommst Du schnell zum Sarawak Museum.

Im Erdgeschoss befindet sich die etwas verstaubte und nicht ganz so aufregende naturkundliche Abteilung. Neben etlichen Modellen, einigen Skeletten und vielen Muscheln siehst Du auch ausgestopfte Exemplare der hiesigen Tierwelt.

kuching_01

Interessant wird es im ersten Stock, in dem eine Wohneinheit eines Langhauses inklusive Schädeln über der Feuerstelle nachgebaut ist. Die Iban, einer der großen Stämme hier, waren nämlich Kopfjäger und das ist noch gar nicht mal so lange her.
Viele Schaukästen geben einen guten Einblick in den Alltag der Völker Borneos und sind auch auf Englisch beschrieben.

Ein Besuch des Museums lohnt sich daher in jedem Fall, auch wenn es nicht regnet. Die Klimaanlage ist in dem schwül-heißen Klima durchaus angenehm und nicht zu kalt.

Orchid Garden

Um zum Orchideengarten zu kommen, musst Du mit einer der kleinen Fähren auf die andere Seite des Flusses fahren. Am besten fährst Du gegenüber der großen Orangenpresse (ist eigentlich die State Legislative Assembly) und der Istana, dem weißen Prachtbau links davon ab.

Genau wie das Sarawak Museum kostet der Orchid Garden keinen Eintritt. Du siehst wunderschöne Orchideen in allen möglichen Farben und Formen, sogar fast schwarze Blüten.

kuching_05Die preisgekrönten Exemplare findest Du in einem Cooling House, dem tropischen Gegenstück zu unserem Treibhaus. Ein künstlicher Wasserfall plätschert zwischen den vielen Orchideen.

Ein Besuch hier ist eine kleine Auszeit zu dem Treiben der Stadt und eine kleine Erholung.

Katzenmuseum

Natürlich darf in Kuching auch ein Katzenmuseum nicht fehlen. Das befindet sich etwas außerhalb. Du kommst dort relativ teuer mit einem Taxi hin, aber das ist nicht nötig. Busse fahren relativ regelmäßig, nur am Nachmittag kann es eng werden. Erkundige Dich an der lokalen Bushaltestelle in der Nähe der Plaza Merdeka, dort hängen auch Fahrpläne aus.

Der Busfahrer wird Dir Bescheid sagen, wann Du aussteigen musst.

Das Museum ist im Erdgeschoss der Kuching North City Hall untergebracht.

Auf engstem Raum sind unzählige Katzenfiguren, Plakate, Teller, Briefmarken etc. in unterschiedlichen Kitschstadien untergebracht. Schautafeln in Englisch beleuchten die Rolle der Katze in den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen, was wiederum auch ganz interessant ist.

Ein Besuch hier empfehle ich nur echten Katzenfans, alle anderen bekommen schnell zu viel.

kuching_07

Nach Deinem Besuch halte Dich am Hügel links, da ist dann wieder eine Bushaltestelle. Dann heißt es warten, bis der Bus kommt. Mir konnte zumindest keiner annähernde Abfahrtszeiten verraten.

Kuching lohnt sich also durchaus für ein paar Tage und es gibt auch noch weitere Museen, wie das Textikmuseum.

Du kannst auch Ausflüge in die Umgebung machen und das Sarawak Cultural Village oder die Orang Utan Rehabilitationsstation besuchen.

Und jetzt Du: Hast Du Lust bekommen, mal nach Kuching zu fahren oder warst Du vielleicht sogar schon dort? Hast Du noch ein paar Tipps? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.
Bevor ich es vergesse, denke daran, dass Deine Grenzen nur im Kopf existieren.
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Ivana

Hallo, ich möchte Dich dabei unterstützen, JA zu Dir zu sagen und Deine Träume in die Tat umzusetzen. Und weil Reisen mein Traum ist, nimmt das einen großen Teil meines Blogs ein, aber ich schreibe auch über Themen, die Dich persönlich weiterbringen.
Wenn Du von mir direkt unterstützt werden möchtest, dann melde Dich für ein kostenloses Vorgespräch für ein Coaching bei mir.

Letzte Artikel von Ivana (Alle anzeigen)


Dir hat der Artikel gefallen und Du willst mehr?

 

Melde Dich an und

  • Du bekommst das E-Book "Reiseziele Monat für Monat" gratis
  • Ich verrate Dir für jeden Monat 2 Ziele und dazu meine Top-Tipps.
  • Dazu gibt es pro Monat noch eine zusätzliche Liste mit mindestens 7 weiteren tollen Zielen und viele Fotos.
  • Insgesamt sind das 121 Ziele für Dein Reisejahr!
  • Du bekommst regelmäßig Entdecker-Tipps zu den schönsten Orten der Welt und für die Reise zu Dir.
  • Du verpasst keinen Beitrag und bekommst einen Blick hinter die Kulissen.
  • Du wirst vor allen anderen informiert, wenn es etwas Neues gibt.

Kennst Du eigentlich schon meinen Ratgeber "Auf neuen Pfaden"?

Wenn Du schon immer einmal allein verreisen wolltest und Dich nur nicht getraut hast, dann ist es genau das richtige Buch für Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *