Wo die wilden Affen baden

malaysia_monkey_beach

Georgetown hat nicht nur als Stadt einiges zu bieten, sondern auch die Umgebung. Wenn Du einmal etwas anderes als Straßenmalereien sehen willst, dann kann ich Dir einen Tagesausflug zum Penang National Park (Taman Negara Pulau Pinang) empfehlen. Du kommst ganz einfach mit dem Bus 101 hin.

Auf dieser Strecke liegt auch der Gewürzgarten . Den habe ich mir erspart, denn ich habe schon Gewürzgärten in Indonesien und Sri Lanka gesehen. Wenn Du allerdings noch nie gesehen hast, wie die Gewürze, die Du so tagtäglich benutzt, wachsen und aussehen, dann ist ein Besuch eine spannende Sache und Du solltest Dir das nicht entgehen lassen. Der Garten an sich soll auch wirklich sehr schön sein.

Die Fahrt mit dem Bus dauert etwa eine Stunde, je nach Verkehr. Die Busse sind ordentlich klimatisiert und spätestens für die Rückfahrt, wenn Du im durchgeschwitzten T-Shirt drin sitzt, dann kannst Du Dir eine schöne Erkältung holen. Ein Tuch zum Umwickeln oder ein extra T-Shirt zum Wechseln auf der Toilette am Eingang ist sicher keine schlechte Idee.

Der Nationalpark ist die Endstation, Du kannst ihn also nicht verfehlen. Er ist täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Busfahrt führt auch durch den Badeort Batu Ferringhi, wo viele einheimische und ausländische Touristen Urlaub machen. Mich hat es etwas an die typischen italienischen Badeort erinnert und einfach zum Erholen ist es bestimmt kein schlechter Ort, aber mir hat als Base Georgetown gut gefallen.

Beim Eingang des Nationalparks musst Du Dich zunächst einmal registrieren.

Dort ist auch eine Karte, auf der Du siehst, welche Strecken gesperrt sind. Ich hätte gern den Canopey Walkway gemacht, aber der war leider gesperrt. Er ist etwa einen Kilometer vom Eingang entfernt und Du musst Dir am Eingang ein Ticket besorgen.

monkey_beach_01

Davon abgesehen ist der Eintritt frei.

Eine andere beliebte Wanderstrecke führt zum Turtle Beach.
Du bekommst auch eine kleine Karte, mit der Du Dich halbwegs orientieren kannst und dann kann es auch schon losgehen.

Nimm auf jeden Fall genug Wasser mit, denn unterwegs gibt es nichts zu kaufen, erst am Monkey Beach wieder. Und trinken solltest Du auf jeden Fall ausreichend, denn es ist heiß und schwül. Etwas Obst oder Kekse können auch nicht schaden, aber achte auch auf die Affen 😉

Der erste Teil des Weges ist supergut ausgebaut, schön breit und wirklich ein sehr gemütlicher Spaziergang.monkey_beach_02 Er führt am Meer entlang und zumindest am Anfang kannst Du auch immer wieder ans Meer.monkey_beach_03

Dann wird er irgendwann zu einem Dschungelpfad. Entweder laufen die Asiaten ihn in Flipflops oder schicken Schuhen, ich würde Dir Trekking-Sandalen empfehlen, die sind völlig ausreichend. Wanderschuhe brauchst Du nicht.monkey_beach_04

Verlaufen kannst Du Dich nicht, denn der Weg ist immer gut erkennbar. Du kannst ihn völlig unproblematisch allein laufen.

Der erste Strand, den Du erreichst, ist aber noch nicht der Monkey Beach. Da kannst Du erst einmal eine kleine Pause machen und dann geht es weiter. Am anderen Strandende ist auch ein Wegweiserstein, so dass Du genau weißt, wo Du in den Wald gehen sollst.monkey_beach_05

Hin und wieder siehst Du auch Pfosten, die Dir anzeigen, wie weit es noch ist.

monkey_beach_11

Nach 3,5 Kilometern bist Du dann am Monkey Beach und wenn Du ein wenig Glück hast, dann baden da auch wirklich gerade Affen.

monkey_beach_06

monkey_beach_07

monkey_beach_08

Es gibt dort auch kleine Essensstände und zu trinken kannst Du Dir dort auch etwas besorgen. Du kannst auch weiter zu einem Aussichtspunkt mit Leuchtturm laufen, aber ich muss ehrlich sagen, ich hatte schon genug Dschungel gesehen und genoss lieber das Meer, bevor ich dann wieder zurückgelaufen bin.

monkey_beach_09

Wenn Du magst, kannst Du natürlich auch Badesachen mitnehmen, denn Du kannst am Monkey Beach selbst und auch an der einen Bucht davor baden.

Als Frau ganz allein würde ich zumindest einen Badeanzug nehmen, denn trotz allem Tourismus ist Malaysia ein muslimisches Land und daran solltest Du denken. Vor allem wenn Du auch wieder allein zurücklaufen willst, solltest Du darauf achten, die Jungs nicht auf dumme Gedanken zu bringen.

Du kannst übrigens vom Monkey Beach auch mit dem Boot zurück fahren, wenn Du Dich unsicher fühlst oder keine Lust hast, durch den Dschungel wieder zurückzugehen.

Ich habe nur einen Strandspaziergang gemacht, ohne zu baden, aber ich habe auch Mädels gesehen, die schwimmen waren.

monkey_beach_10

Pass ein wenig auf, dass Du die Zeit nicht vergisst, wenn Du wieder zurücklaufen willst, denn der Park macht um 17 Uhr zu.

Die Busse dagegen fahren bis 22 oder 23 Uhr. Du kannst also in Batu Ferringhi aussteigen, dort noch etwas essen gehen und dann nach Georgetown zurückfahren.

Hier noch eine kurze Checkliste, was Du mitnehmen solltest:

  • Ausreichend Trinkwasser, 2 Liter sollten eigentlich reichen
  • Etwas zu essen
  • T-Shirt zum Wechseln
  • Tuch oder Schal
  • evtl. Badesachen und Sarong zum Drauflegen und Abtrocknen
  • Sonnenschutz
Und jetzt Du! Ich freue mich auf Deinen Kommentar! Warst Du schon mal im Penang National Park? Hast Du noch weitere Tipps?
Bevor ich es vergesse, denke daran, dass Deine Grenzen nur im Kopf existieren.
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn doch:

Ivana

Hallo, ich möchte Dich dabei unterstützen, JA zu Dir zu sagen und Deine Träume in die Tat umzusetzen. Und weil Reisen mein Traum ist, nimmt das einen großen Teil meines Blogs ein, aber ich schreibe auch über Themen, die Dich persönlich weiterbringen.
Wenn Du von mir direkt unterstützt werden möchtest, dann melde Dich für ein kostenloses Vorgespräch für ein Coaching bei mir.

Letzte Artikel von Ivana (Alle anzeigen)


Dir hat der Artikel gefallen und Du willst mehr?

 

Melde Dich an und

  • Du bekommst das E-Book "Reiseziele Monat für Monat" gratis
  • Ich verrate Dir für jeden Monat 2 Ziele und dazu meine Top-Tipps.
  • Dazu gibt es pro Monat noch eine zusätzliche Liste mit mindestens 7 weiteren tollen Zielen und viele Fotos.
  • Insgesamt sind das 121 Ziele für Dein Reisejahr!
  • Du bekommst regelmäßig Entdecker-Tipps zu den schönsten Orten der Welt und für die Reise zu Dir.
  • Du verpasst keinen Beitrag und bekommst einen Blick hinter die Kulissen.
  • Du wirst vor allen anderen informiert, wenn es etwas Neues gibt.

Kennst Du eigentlich schon meinen Ratgeber "Auf neuen Pfaden"?

Wenn Du schon immer einmal allein verreisen wolltest und Dich nur nicht getraut hast, dann ist es genau das richtige Buch für Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *